Vitalisierungsbehandlungen

Die Reparaturwerkstatt der Zellen

Zur Abwehr von Erkrankungen und zur Erkennung schädlicher äußerer Einflüsse verfügt der Körper über hochentwickelte Immun- und Abwehrsysteme, die fast oder von spezialisierten Zellen wahrgenommen werden.
Es leuchtet ein, dass zur Erfüllung dieser Aufgaben - Abwehr von Bakterien, Vieren, Giften usw. - ein hoher Leistungsgrad der einzelnen Zellen notwendig ist. Zellgifte wie Alkohol können in übermäßiger Dosis und längere Zeit genossen, sogar zum Zelluntergang führen. Die untergegangenen Zellen können aber nicht einfach "verschwinden", sondern müssen von Fress- oder Entsorgungszellen wie Müll unter zusätzlichem Energieaufwand beseitigt werden.
Wer gern ein Gläschen trinkt, wer raucht oder seinem Körper ungewöhnliche Belastungen (auch seelischer Art!) zumutet, sollte daher zumindest versuchen, den erhöhten Aufwand der Zellen durch zusätzliche Vitaminzufuhr auszugleichen.
Vitamine spielen für ein wirkungsvolles Immun- und Abwehrsystem nämlich eine zentrale Rolle. Jeder sollte für sich dabei auch die Frage beantworten, ob es nicht ohnehin sinvoller ist, durch Vitaminpräparate Gesundheit zu erhalten, statt mit hohem Medikamenteneinsatz vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Jede Krankheit ist Ausdruck dafür, dass die Verteidigungslinien des menschlichen Abwehrsystems  bereits durchbrochen sind!
Kanadische Forscher führten kürzlich den Beweis, dass gut ernährte Menschen im Laufe eines Jahres nur halb so häufig krank sind, wenn sie Vitamine regelmäßig eingenommen hatten.
Wenn wir hochentwickelte Lebewesen einmal als Zusammenschluss spezialisierter biologischer Systeme betrachten, ergibt sich für jeden von uns eine einfach Faustregel, um lange und gesund leben zu können. Biologische Systeme haben die Eigenschaft, auf einen Mittelwert bei ihren Aufgaben eingestellt zu sein. Abweichungen von dieser Mittelwertlage zwingen das System, d. h. den menschlichen Körper, zu Korrekturleistungen, die zu erhöhtem Energie- und Versorgungsaufwand, im Extremfall zum Zusammenbruch des Systems führen.
Die Konsequenz lautet daher: Wer seine gesamte Lebensführung so gestaltet, dass sowohl ungewöhnliche Belastungsspitzen als auch Unterforderungen der körperlichen und seelischen Leistungen vermieden werden können, erhält das Körpersystem im gesundheitserhaltenden Sollbereich. Je jünger man ist, umso größer ist die Risikofreudigkeit, mit der Gesundheitsreserve des Körpers und der Reparaturkapazität der Zellen großzügig umzugehen. Doch es gibt Warnsignale in Form von Erschöpfung und Abgeschlagenheit die zeigen, dass die Belastungsgrenze des Körpers überschritten wurde. Die bewusste Zufuhr von Vitaminen ist bei derartigen Symptomen in jedem Fall angebracht.

 

Ursachen von anhaltender Schwäche

"Bilde ich mir Schwächen nur ein?"

In unserer Leistungsgesellschaft sind Männer wie Frauen, gleich welchen Alters, extremen Anforderungen und Belastungen ausgesetzt oder befinden sich in Lebensituationen, die Körper und Seele viel abverlangen - tagein, tagaus.
Ein Großteil dieser Belastungen ist mit einem nicht unerheblichen Gesundheitsrisiko verbunden.
Hier ein paar Beispiele.

Welche treffen auf Sie zu?

→ Intensives Engagement in Beruf oder Familie

→ Negativer Stress im beruflichen oder privaten Umfeld

→ Vorübergehende leichte Erkrankungen

→ Einnahme belastender Medikamente

→ Chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzleistungsschwäche

→ Einseitige, vitamin- bzw. vitalstorrarme Ernährung (Kantine, Fast Food)

→ Zu wenig Schlaf, Entspannung, Erholung, Freizeit

 

Mit neuem Schwung in die Zukunft

Seit vielen Jahren hat die Verabreichung von Aufbauspritzen Millionen von Patienten zu neuer Vitalität, zu stabiler Abwehrlage und seelischer Ausgeglichenheit verholfen. Die B-Vitaminzusammensetzung der Injektionen muss aber ganz besonders auf den Vitaminbedarf älterer Menschen abgestimmt sein. Dabei wird die Erfahrung berücksichtigt, dass einseitige Zufuhr von Vitaminen ebenso den Stoffwechsel der Zellen stören kann wie Vitaminmangel. Anzeichen einer derartigen Störung können als Erschöpfung, Abgeschlagenheit, Müdigkeit oder Depression in Erscheinung treten. Diese Symptome sprechen daher besonders gut auf B-Vitamine an. Die Verabreichung in Form einer Spritze hat den Vorteil, dem Körper die notwendigen Vitamine ohne Umweg über den Magen-Darm-Trakt zuzuführen. Vitamine wirken in diesem Fall, wenn sie die geschilderten Symptome beseitigen, wie ein Arzneimittel, ohne vergleichbare unerwünschte Nebenwirkungen aufzuweisen.
Fragen Sie uns, wir kennen Injektionenspräparate bei denen die Vitamine und die Höhe der Dosis besonders sorgfältig abgestimmt sind und sich von vielen sogenannten Multivitaminpräparaten unterscheiden.

Wenn man seine Gesundheit bewusst unterstützen will, wenn man nach einer Krankheit schnell wieder auf die Beine kommen will, wenn man erhöhten Belastungen vorbeugen oder etwas Besonderes für seinen Körper tun will, in allen diesen Fällen lohnt es sich, nach einer Aufbaukur zu fragen. Nicht nur in Kreisen älterer Menschen, die sich schon etwas intensiver für medizinsche Zusammenhänge interessieren, hat sich offenbar das Bewusstsein dafür verstärkt, dass es sinnvoller ist, die Gesundheit zu erhalten, als erst bei einer schweren Krankheit Hilfestellung und Heilung zu verlangen. Wenn diese Einsicht noch weiter um sich greift, könnte auf Dauer sogar der Kostendruck auf das Kassensystem abnehmen.

Noch aber bleibtfestzuhalten:
Für seine Gesundheit ist man selbst verantwortlich,
das Kassensystem fühlt sich meist erst bei Krankheit zuständig.

 

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit.


Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.